Am 21.10.2017 unterstützten die Kameraden der Feuerwehr Coswig das realistische Unfall- und Notfalldarstellungsteam aus Meißen bei einer großangelegten Einsatzübung des Technischen Hilfswerkes.

Hierbei agierten die Ortsverbände aus Riesa, Görlitz, Kamenz, Dresden sowie die Kameraden aus Radebeul gemeinsam.

Das fiktive Einsatzstichwort lautete: „Schule nach Explosion einsturzgefährdet mit 10 verletzen Personen“. Das Einsatzszenario fand passend an der alten Mittelschule in Moritzburg statt.

Gemeinsam mussten die Kameraden z.B. eine Personenrettung aus dem Gebäude unter schwerem Atemschutz durchführen. Ebenso wurde das Schulgebäude im Inneren sowie außen vor einem weiteren Einsturz abgestützt.

Die verantwortlichen Planer der diesjährigen Einsatzübung waren mit der Durchführung zufrieden. Die verschiedenen Lösungsvorschläge die jeder Einsatz mit sich bringt, wurden souverän abgearbeitet. Ebenso konnte eine schnelle Rettung der verletzten Personen vollzogen werden.

Anschließend konnten sich alle Einsatzkräfte und Darsteller an der Feldküche stärken, welche durch das Technische Hilfswerk des Ortsverbandes Kamenz gestellt wurde.

Wir, die Feuerwehr Coswig, bedanken uns, dass wir wieder einmal bei einer solch großartigen Einsatzübung teilnehmen durften.


Galerie

© Bericht-Bilder
#DW Freiwillige Feuerwehr Coswig bei Dresden

Unterstützung des Realistischen-Unfall und Notfalldarstellungsteam Meißen
Markiert in:                             
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial