Einsatz Nr. 89 

 
Einsatzart

Brand Explosion 

Einsatzort

Weinböhla, Rathausstr.

Bericht

Explosion in Weinböhla

Gegen 06:30 Uhr wurden am Sonnabend den 12. August die Feuerwehren Weinböhla, Niederau und das Hubrettungsfahrzeug der Feuerwehr Coswig nach Weinböhla auf die Rathausstraße gerufen.
Hier hatte sich eine Explosion in einen Einfamilienwohnhaus ereignet. Durch einen lauten Knall wurden noch viele schlafenden Nachbarn geweckt. Bei dem Blick aus dem Fenster sahen sie die Ursache. Heruntergefallene Dachziegel, beschädigte Autos und ein riesen Loch in der Außenwand des Gebäudes. Im Gebäude noch 2 Personen. Diese konnten durch Polizei und Feuerwehr aus den Trümmern gerettet und sofort dem eintreffenden Rettungsdienst übergeben werden. Eine der beiden Personen, welche sich schwere Verletzungen zugezogen hatte, wurde mit dem Rettungshubschrauber nach Leipzig geflogen. Da die Standfestigkeit des Fachwerkgebäudes, welches mit einer Ziegelwand verkleidet war, sehr stark beschädigt wurde, entschied sich die Einsatzleitung einem im Ort ansässigen Statiker und das THW anzufordern. Beide trafen auch nach kurzer Zeit an der Unglücksstelle ein. Nach Absprache wurde entschieden das Haus erst einmal notzusichern.
Zur Schadenshöhe und Ursache der Explosion laufen die Ermittlungen.

 

Bericht&Bilder: Jens Ruppert FF Coswig

Fahrzeuge

HAB

Personal

3 Kräfte im Einsatz davon 0 unter Atemschutz 

Beteiligte Organisationen

ENSO | FF Niederrau | FF Weinboehla | Polizei | Rettungshubschrauber | Technisches Hilfswerk

Einsatzdauer

12.08.2017, 06:25 Uhr bis 12.08.2017, 10:00 Uhr