Coswig, Am Samstag dem 28.09.17 um 09:00 hatte sich ein Teil der Jugendfeuerwehr Coswig zu einem ganz besonderen Dienst in der Feuerwehr versammelt. Mit Gepäck, Schlafsack und Isomatte haben sich 12 Kinder im Coswiger Gerätehaus zum „Berufsfeuerwehr-Tag“ getroffen.

Um einen Tag so zu arbeiten wie die großen Feuerwehrmänner und Frauen von der Berufsfeuerwehr es tun.

Vorbereitet und durchgeführt wurde der vergangene 24 Stunden „Dienst“ von 5 Kameraden der Einsatz Abteilung, Dieser besondere Dienst, für unsere kleinsten der Feuerwehr Coswig wurde so gestaltet, wie man es Bundesweit auch in er Berufsfeuerwehr erlebt.

Der Dienst umfasste, Die Fahrzeug und Gerätepflege, ebenfalls gab es Theorie und Praxis Unterricht zu verschiedenen Feuerwehrthemen. Das Essen wurde gemeinsam vorbereitet und gekocht, sowie ein wenig Dienstsport wurde ausgeübt.

Zwischendurch gab es auch ein paar „überraschende“ Einsätze für die Kinder der Jugendfeuerwehr. Hierbei wurden die 12 Kinder in zwei Gruppen eingeteilt und mussten insgesamt vier Einsätze über den Tag verteilt abarbeiten.

Diese wurden so Realitätsnah wie nur möglich Inszeniert. Dabei handelte es sich um eine Ölspur, ein Feldbrand, ein sogenannter Bungalowbrand sowie das Suchen einer „vermissten“ Person im dunklen Wald am Spitzgrundteich.

Die „vermisste“ Person welche durch die erste Gruppe gefunden wurde aber aufgrund der fiktiven Verletzungen nicht „geborgen“ werden konnte, musste auf eine „Nachalarmierung“ weiterer Kräfte warten. Da ein steiler und unwegsamer Waldhang überwunden werden musste, um die Person dem Rettungsdienst übergeben zu können.

Der Rettungsweg wurde nach Eintreffen weitere Kräfte ausgeleuchtet und die Person konnte sicher auf einer Schleifkorbtrage den Abhang hinab gelassen werden. Dies ging nur Gemeinsam und mit viel Kraft und helfenden Händen. Am Ende aber konnte die Aufgabe souverän bewältigt werden.

Nach diesem erfolgreichen letzten Einsatz, wurde die Einsatzbereitschaft der Fahrzeuge wiederhergestellt.

Die Kinder sind kurz darauf allesamt in ihre Betten „verschwunden“. Nach einem so anstrengenden Tag hofften alle nur noch auf eine ruhige und erholsame Nacht.

Nach einer ruhigen Nacht kam am Morgen, schneller als von allen erwartet der „Weckruf“. Gegen 6:30 Uhr wurde ein realer Einsatzalarm ausgelöst, dieser galt der Einsatzabteilung.

Während die Jugendfeuerwehr für sich das Frühstück vorbereitete, rückte die Einsatzabteilung aus Coswig sowie Brockwitz zu mehreren Einsätzen im Stadtgebiet aus, welcher durch den Sturm „Herwart“ verursacht wurden.

Nach dem Frühstück ging dann der Berufsfeuerwehrtag zu ende. Alles in allem war dies ein gelungener Dienst mit einem kleine aber doch seltenen Highlight am frühen Morgen. Den Kindern hat es viel Spaß gemacht und sie konnten sich selbst mal ein Bild machen wie wohl so eine Schicht in der Berufsfeuerwehr sein kann.


Gallerie

 

Copyright © Freiwillige Feuerwehr Coswig bei Dresden

 

 

 

Berufsfeuerwehr-Tag
Markiert in:                                 
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial